Unterstützung in krisenbedingten Zeiten

Unterstützung in krisenbedingten Zeiten

Seit März 2020 betreibt die ASW West e.V. im Auftrag der Stadt Essen das „Koordinierungszentrum Kritische Infrastrukturen“. Die Hauptaufgaben dieser koordinierenden Einheit bestehen seither vor allem in der Beschaffung von Mangelressourcen, dem schnellen Informationsmanagement bis hin zur Unterstützung der städtischen Impfkampagne.

Durch die aktuelle Krise in der Ukraine und die damit verbundenen Herausforderungen für die Wirtschaft und staatliche Stellen, hat sich der Sicherheitsverband mit der Stadt Essen darauf verständigt, den Schwerpunkt der Arbeit des Koordinierungszentrums KRITIS neben den weiterhin bestehenden pandemischen Herausforderungen lagebedingt auf die Ukraine-Krise zu verlagern.

Die avisierten Handlungsfelder sehen u.a. das Informationsmanagement für die Unternehmen mit Schwerpunkt Ukraine, die Unterstützung bei der Logistik für Hilfstransporte sowie die Organisation von Mangelressourcen vor. Darüber hinaus geht es um die Vermittlung von Fachwissen ausgewiesener Experten und aktuellen Briefings zur Lageentwicklung. Weiter gilt es Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen aus Essen (z.B. Evakuierungsmaßnahmen von Mitarbeitenden aus dem Krisengebiet) und der Verwaltung bei der Aufnahme von Geflüchteten (speziell medizinische Behandlungsmöglichkeiten in Essen und Laborleistungen) bereitzustellen. Derzeit beabsichtigt das Koordinierungszentrum KRITIS auch solche Unternehmen einzubinden, die für die Bewältigung der neuen Lage erforderlich sind (z.B. Logistik- und Transportunternehmen). Die ASW West e.V. und die Stadt Essen reagieren damit auf die aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen und möchten durch die Tätigkeiten des Koordinierungszentrums einen effektiven und unbürokratischen Beitrag zur Lagebewältigung leisten.


Dr. Christian Endreß ist Vorstand der ASW-Akademie, Geschäftsführer der Allianz für Sicherheit West e.V. sowie kommissarischer Geschäftsführer des ASW Bundesverbands. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Sicherheit. Nach Tätigkeiten für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben arbeitete und promovierte er von 2009 bis 2012 am Lehrstuhl für Sicherheitsforschung der Universität Witten/Herdecke und war im Anschluss für die Privatwirtschaft tätig. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen sowie Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes NRW im Bereich Polizei.
Scroll to top