Unterstützung in krisenbedingten Zeiten

Unterstützung in krisenbedingten Zeiten

Auszug zur 3. Sitzung des meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz

Seit März 2020 betreibt die ASW West e.V. im Auftrag der Stadt Essen das „Koordinierungszentrum Kritische Infrastrukturen“. Die Hauptaufgaben dieser koordinierenden Einheit bestehen seither vor allem in der Beschaffung von Mangelressourcen, dem schnellen [...]

Unterstützung in krisenbedingten Zeiten
3. Sitzung des meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz

3. Sitzung des meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz

In den Räumlichkeiten der IHK zu Essen.

„Jährlich entsteht ein Schaden von über 220 Milliarden Euro durch Diebstahl, Spionage und Sabotage für deutsche Unternehmen. Laut dem Branchenverband Bitcom sind bereits neun von zehn Unternehmen Opfer krimineller Handlungen geworden. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen [...]

IHK-Magazin-meo – NEO Netzwerk Wirtschaftsschutz
14. Sicherheitstagung von BfV und ASW Bundesverband am 24. März 2021

Pressemitteilung ASW Bundesverband

14. Sicherheitstagung von BfV und ASW Bundesverband.

Am 24. März 2021 fand zum 14. mal die gemeinsame Sicherheitstagung vom Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und der Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft (ASW) unter dem Titel „Wirtschaftsspionage - Eine reale Bedrohung für deutsche Unternehmen“ statt.

14. Sicherheitstagung von BfV und ASW Bundesverband am 24. März 2021
„meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz“

„meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz“

Grußwort der Präsidentin Jutta Kruft-Lohrengel.

Ganz nach dem Motto „aus der Wirtschaft, für die Wirtschaft“ haben wir als IHK zu Essen sehr gern die Initiative aus den Reihen der Unternehmen aufgegriffen, ein Netzwerk rund um das Thema Wirtschaftsschutz in der meo-Region ins Leben zu rufen.

Grußwort der Präsidentin Jutta Kruft-Lohrengel
Pressemitteilung der IHK zu Essen

Pressemitteilung der IHK zu Essen

IHK zu Essen koordiniert „meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz“.

Ganz im Sinne „aus der Wirtschaft, für die Wirtschaft“ wurde das „meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz“ ins Leben gerufen – koordiniert von der Industrie- und Handelskammer zu Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen (IHK) und dem Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft West e.V. (ASW West).

Unternehmenssicherheit im Fokus: IHK koordiniert „MEO-Netzwerk Wirtschaftsschutz“
previous arrow
next arrow
Unterstützung in krisenbedingten Zeiten
3. Sitzung des meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz
14. Sicherheitstagung von BfV und ASW Bundesverband am 24. März 2021
„meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz“
Pressemitteilung der IHK zu Essen
previous arrow
next arrow

meo Netzwerk Wirtschaftsschutz

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage des meo Netzwerk Wirtschaftsschutz. Mit dieser Initiative wollen wir die heimische Wirtschaft für das Thema Schutz- und Sicherheit sensibilisieren und informieren.

Die Initiative der IHK zu Essen, gemeinsam mit der ASW West und Unternehmen der Region möchte Ihnen helfen, sich bestmöglich vor Gefahren für Ihr Unternehmen zu schützen, nach dem Motto "aus der Wirtschaft, für die Wirtschaft". Hierbei wird die Initiative von den Sicherheitsbehörden sowie den Wirtschafts- und Sicherheitsverbänden unterstützt, die ihre Expertise für die Unternehmen der Meo-Region zur Verfügung stellen. In einem geschützten Mitgliederbereich erhalten Sie Zugang zu exklusiven Informationen.

Mit dieser bisher einmaligen Initiative der Industrie- und Handelskammer zu Essen wollen wir ein Zeichen für die Unternehmen der Region setzen, dass uns die Sicherheit der heimischen Wirtschaft wichtig ist.

Warum das Thema auch für Sie wichtig ist, erfahren Sie im folgenden Erklärfilm der Informationsplattform Wirtschaftsschutz.info.

Cyberangriffe in Deutschland

Die Welt in der wir leben

Kein Tag ohne Cybercrime, Identitätsdiebstähle, virtuelle und reale Attacken.

MEO Netzwerk Wirtschaftsschutz

Wir befinden uns im zunehmenden Maße im Fadenkreuz von Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsspionage. Die Geschwindigkeit, Intelligenz und Komplexität der Angriffe haben durch Globalisierung, Digitalisierung und Vernetzung weiter zugenommen.

Wir müssen den Wirtschaftsschutz dort anbieten, wo die Wirtschaft tätig ist. In Essen ist die gesamte Bandbreite der deutschen Wirtschaft exemplarisch vertreten, und die Themen Wirtschaftsschutz und Sicherheit genießen einen hohen Stellenwert bei Politik und Verwaltung.

Ziele und zentrale Botschaft

Sicherheit – Investition in die Zukunft
Profilierung der Region als sicherer Wirtschaftsstandort.

Dies geht einher mit einer Attraktivitätssteigerung für Investoren, einer Schaffung attraktiver Wohnumfelder sowie der Imagepflege der Städte in der Region.

Im Mittelpunkt steht die Ermittlung der Bedürfnisse – in Bezug auf Sicherheit – in den unterschiedlichen Unternehmen und Branchen sowie die Schaffung von Sicherheitsbewusstsein und einem Beratungsangebot mit Lösungsansätzen für Sicherheitsprobleme.

Ziele und zentrale Botschaft

Initiatoren des Netzwerkes

Die Initiatoren des meo Netzwerk Wirtschaftsschutz sind Unternehmen und Institutionen aus der meo-Region aus unterschiedlichen Branchen und von unterschiedlicher Größe. Zukünftig soll das Netzwerk erweitert werden.
DAS ZIEL: Eine engagierte Zusammenarbeit in einer großen Branchenvielfalt.

Wir unterstüten das Netzwerk aktiv

Kooperationen des Netzwerkes

Initiative Wirtschaftsschutz

Initiative Wirtschaftsschutz

Lagebild-Wirtscahftsschutz-NRW

Lagebild Wirtschaftsschutz NRW 2019

Aufbau des Netzwerkes

Die Initiative der IHK zu Essen, gemeinsam mit der ASW West und Unternehmen der Region, möchte Ihnen helfen, sich bestmöglich vor Gefahren für Ihr Unternehmen zu schützen.

Koordination des Netzwerkes
Die IHK zu Essen koordiniert das Netzwerk. Aus dem Netzwerk heraus wird ein Sprecher sowie ein Stellvertreter bestimmt.

Kompetenzkreise
Aus dem Netzwerk können sich Kompetenzkreise bilden. Hierbei handelt es sich um themenbezogene Fachkreise. Diese Fachkreise benennen einen Fachsprecher sowie einen Stellvertreter, der die Interessen gegenüber dem Netzwerk vertritt.

Fachbeirat
Der Fachbeirat besteht aus Vertretern von Verwaltung, Behörden oder Verbänden, die geeignet sind, einen inhaltlichen Beitrag zu leisten sowie wesentliche Hilfestellung zu geben.

Netzwerk Kompetenzkreis Fachbeirat

Fazit

Der Erfolg liegt bei uns!

Bei dem Netzwerk handelt es sich um eine Initiative aus der Wirtschaft, für die Wirtschaft.

  • Überzeugen Sie weitere Unternehmer zur Teilnahme.
  • Denken Sie dabei an einen ausgewogenen Branchenmix.
  • Nutzen Sie das Expertenwissen des Netzwerkes.
  • Sensibilisieren Sie Ihr Umfeld für das Thema.
  • Schützen Sie Ihr Umfeld und Ihr Unternehmen dauerhaft und nachhaltig.

Werden Sie Teil des meo Netzwerk Wirtschaftsschutz.

Konstituierende Sitzung und offizielle Bekanntmachung vom 01. Oktober 2020

Konstituierende Sitzung und offizielle Bekanntmachung vom 01. Oktober 2020

Teilnehmer v.l.n.r.: Alexander Dierselhuis (Polizeipräsident Stadt Oberhausen) – Ralf Wagener (Leiter der Direktion Kriminalität der Polizei Essen und Mülheim) – Veronika Lühl (stv. Hauptgeschäftsführerin IHK Ruhr) – Dr. Christian Endreß (Geschäftsführer ASW West) – Uwe Gerstenberg (Geschäftsführender Gesellschafter consulting plus Holding GmbH) –Christian Kromberg (Beigeordneter der Stadt Essen) – Sandra Schmitz (IHK Ruhr)

meo Security News

Mit unserem Informationsdienst meo Security News informieren wir Sie umfassend über aktuelle Sicherheitsthemen. Dabei richten wir uns an Experten aus der Sicherheitsbranche und Unternehmer genauso wie an alle an Sicherheit interessierten Menschen. Unser Anspruch ist, stets mehr Informationen zu bieten, als allgemein in den Medien zu bekommen sind – und diese immer leicht verständlich formuliert.

Unterstützung in krisenbedingten Zeiten

Unterstützung in krisenbedingten Zeiten

 Dr. Christian Endreß  

Mrz15
Seit März 2020 betreibt die ASW West e.V. im Auftrag der Stadt Essen das „Koordinierungszentrum Kritische Infrastrukturen“. Die Hauptaufgaben dieser koordinierenden Einheit bestehen seither vor allem in der Beschaffung von Mangelressourcen, dem schnellen Informationsmanagement bis hin zur Unterstützung der städtischen Impfkampagne. Durch die aktuelle Krise in der Ukraine und die damit verbundenen Herausforderungen für die Wirtschaft und staatliche Stellen, hat sich der Sicherheitsverband mit der Stadt Essen darauf verständigt, den Schwerpunkt der Arbeit des Koordinierungszentrums

IHK-Magazin-meo – NEO Netzwerk Wirtschaftsschutz

3. Sitzung des meo-Netzwerk Wirtschaftsschutz in den Räumlichkeiten der IHK zu Essen

 Sandra Schmitz  

Mrz10
„Jährlich entsteht ein Schaden von über 220 Milliarden Euro durch Diebstahl, Spionage und Sabotage für deutsche Unternehmen. Laut dem Branchenverband Bitcom sind bereits neun von zehn Unternehmen Opfer krimineller Handlungen geworden. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen stehen immer mehr im Fokus krimineller Akteure, und gerade diese Unternehmen sind am wenigsten darauf vorbereitet. Das waren die Anforderungen vor der Pandemie und dem Kriegsbeginn in der Ukraine.“, so Uwe Gerstenberg, Moderator des MEO-Netzwerkes Wirtschaftsschutz. Nach der Pandemie

IT Security Awareness

IT Security Awareness

 Uwe Gerstenberg  

Feb24
Es brennt – was nun? Damit bei Störungen und Ausfällen der IT umgehend die richtigen Entscheidungen getroffen werden können, hat der Branchenverband Bitkom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. eine IT-Notfallkarte herausgegeben, die wie der bekannte Alarmplan „Verhalten im Brandfall“ effektive Verhaltenshinweise bietet. IT-Anwender*innen sollten im Rahmen von Schulungen oder Sensibilisierungsmaßnahmen des Unternehmens mit dem Vorgehen im Ereignisfall vertraut gemacht werden, um die IT Security Awareness zu festigen. Quellenangaben: Titelbild: www.pixabay.com - Freie

Gefahr durch Innentäter

Gefahr durch Innentäter

 Uwe Gerstenberg  

Feb24
Informationsabfluss durch aktuelle oder ehemalige Beschäftigte. Ob bewusst oder unbewusst – im Jahr 2019 hat der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) 2.400 Schadensfälle ausgewertet, mit dem Ergebnis, dass in 63 % der Fälle im Bereich Wirtschaftskriminalität Innentäter verantwortlich waren. Mit der Broschüre „Informationsabfluss aus Unternehmen – Innentäterschaft als unterschätztes Massenphänomen“ macht das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat auf dieses Problem aufmerksam und bietet Hintergründe sowie Präventions-, Detektions- und Reaktionsempfehlungen. Unter folgendem Link steht

Deutsche machen es Cyberangreifern leicht

Deutsche machen es Cyberangreifern leicht

 Uwe Gerstenberg  

Feb24
Noch immer werden zu häufig einfache Passwörter verwendet. Unsichere Passwörter machen Hacker*innen die Arbeit leicht. Obwohl die Presse und Experten immer wieder darauf hinweisen, dass beispielsweise 123456, passwort, qwertz oder hallo keinen nennenswerten Schutz vor Datendiebstahl bieten, konnte sich das HPI (Hasso-Plattner-Institut) zur Erstellung der TOP-10-Passwörter 2021 auf 1,8 Mio. Zugangsdaten beziehen, die sich auf E-Mail-Konten mit de.Domain beziehen und im entsprechenden Jahr geleakt wurden. Mithilfe des HPI Identity Leak Checkers kann man kostenfrei überprüfen,

Tagesspiegel Background – Warum schützen wir unsere Wirtschaft nicht effektiver?

Warum schützen wir unsere Wirtschaft nicht effektiver?

 Dr. Christian Endreß  

Feb22
Obwohl alle (Cyber-)Risiken bekannt sind, fristet der Wirtschaftschutz als Thema ein Nischendasein. Christian Endreß klärt in seiner Kolumne, was politische Entscheidungsträger:innen und Unternehmenslenker:innen versäumen und eine Koordinationsstelle beim Bundesinnenministerium bringen kann. Wirtschaftliche Prosperität und gesellschaftlicher Zusammenhalt setzen Sicherheit voraus. Doch, wie gut ist das Sicherheitsniveau in deutschen Unternehmen, wenn wir zwischenzeitlich über eine Schadenssumme von über 220 Milliarden Euro sprechen? Das entspricht in etwa dem fünffachen des jährlichen Gesamtetats der Bundeswehr. Ein Schaden verursacht durch
Scroll to top